imago images / Gribaudi/ImagePhoto

Juve Verteidiger Rugani positiv auf Coronavirus getestet

11.3.2020 23:39 Uhr

Nun gerät die UEFA massiv unter Druck. Vim Rekordmeister in Italien, Juventus Turin, wurde ein Spieler positiv auf das Coronavirus getestet. Erwischt hat es den Verteidiger Daniele Rugani. Vin besonderer Brisanz ist der Fall dadurch, dass Juve noch in der Champions League vertreten ist und eigentlich am 17. März sein Rückspiel gegen Olympique Lion bestreiten müsste. Wie das gehen soll, wenn möglicherweise die komplette Mannschaft inklusive Cristiano Ronaldo unter Quarantäne steht, wird sich weisen müssen. Ganz gleich, wie es auch ausgehen wird, die UEFA wird sich einige unbequeme Fragen stellen lassen müssen und Antworten geben, ob man den Spieltag in dieser Woche nicht besser komplett hätte ausfallen lassen sollen.

Die italienische Serie A hat ihren ersten Coronafall, auch die Champions League könnte nun direkt betroffen sein. Wie der Fußball-Rekordmeister Juventus Turin am späten Mittwochabend bekannt gab, wurde Verteidiger Daniele Rugani positiv getestet. Am kommenden Dienstag empfängt Turin, bei dem auch Superstar Cristiano Ronaldo unter Vertrag steht, im Achtelfinal-Rückspiel Olympique Lyon.

Muss Cristiano Ronaldo mit Juve in Quarantäne?

"Juventus leitet derzeit alle gesetzlich vorgeschriebenen Isolationsprozeduren ein. Dies betrifft auch diejenigen, die mit ihm in Kontakt gekommen sind", schrieb Juve in einer kurzen Stellungnahme. Ob und wie viele von Ruganis Teamkollegen betroffen sind, teilte Turin nicht mit.

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus hat Italien bereits alle Sportveranstaltungen im Land bis zum 3. April ausgesetzt. Zudem forderte die Serie A die Erstligisten zu einer siebentägigen Trainingspause auf. Ausnahmen sollen für die Klubs gelten, die noch an europäischen Wettbewerben teilnehmen. Am Mittwochmorgen hatte der italienische Fußballverband FIGC bereits erklärt, er schließe auch einen Abbruch der Saison nicht mehr aus.

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.