Symbolbild: imago images / Steffen Schellhorn

Jungen werfen Steine von Autobahnbrücke

9.8.2019 22:07 Uhr

In Niedersachsen haben zwei zehn und elf Jahre alte Jungen von einer Autobahnbrücke Steine auf vorbeifahrende Autos geworfen. Verletzt wurde nach bisherigen Erkenntnissen niemand, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Allerdings verursachten die Geschosse auf Autodächern Kratzer und Beulen - drei Betroffene meldeten sich bei der Polizei.

Die beiden Schüler hatten sich am Donnerstagmittag auf der Brücke über der A27 bei Walsrode in Fahrtrichtung Bremen postiert. Bei der Polizei sagten sie später, sie hätten aus Abenteuerlust die Steine geworfen. Die Jungen sind noch strafunmündig und wurden ihren Eltern übergeben.

Dass von Brücken aus gefährliche Gegenstände auf Autos geworfen werden, kommt immer wieder vor. An Ostern 2008 schleuderte ein Mann auf der A29 bei Oldenburg einen Holzklotz auf einen Wagen. Eine zweifache Mutter kam vor den Augen ihrer Familie ums Leben. Im Mai 2009 wurde der Täter zu lebenslanger Haft verurteilt.

(gi/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.