imago images / ZUMA Press

Junge Erfinder im Robotikwettbewerb ausgezeichnet

26.5.2019 19:11 Uhr, von Chris Ehrhardt

Junge Erfinder aus der ganzen Welt haben sich ein hohes Maß an Anerkennung erarbeitet, als sie am 25. Mai im Rahmen eines globalen Robotik-Wettbewerbs in Izmir an der türkischen Ägäisküste stattfand. 82 Teams aus 40 Ländern waren dazu am Start.

"Wir haben unglaubliche Roboter mit außergewöhnlichen Leistungsspektren gesehen. 82 Teams aus 40 Ländern haben hier großartige Arbeit geleistet", sagte Siddika Semahat Demir, Vorsitzende der Science Heroes Association, bei der Preisverleihung der First Lego League Open International in der Türkei. Demir fügte hinzu, dass Erfinder innovative Lösungen für die physischen und psychischen Probleme von Astronauten wie Weltraummüll lieferten und Produkte wie nachhaltige Lebensmittel herstellten.

Südkorea belegte fast erwartet den ersten Platz

Sie dankte auch den Trainern des Teams, den Freiwilligen und den Familien der Teilnehmer. "Die Werte, die wir geteilt haben, haben uns heute zusammengebracht und diese Werte werden uns immer verbinden", betonte Demir die vereinende Kraft der Wissenschaft. Die Auszeichnungen wurden an Erfinder in 17 verschiedenen Kategorien vergeben. Das südkoreanische Team gewann den ersten Platz und vier türkische Teams triumphierten in zwei Kategorien.

Die First Lego League organisiert globale Wettbewerbe im Bereich Robotik für Kinder im Alter von 9 bis 16 Jahren und hilft sowohl Schülern als auch Lehrern beim Aufbau einer besseren Zukunft.