afp

Julia Taubitz feiert ihren ersten Karriere-Sieg

8.12.2018 20:24 Uhr

Die deutschen Rodlerinnen sind auch in diesem Winter wieder gut in der Spur. In Calgary, Kanada, siegte Nachwuchshoffnung Julia Taubitz vor Natalie Geisenberger.

Rodel-Nachwuchshoffnung Julia Taubitz (Oberwiesenthal) hat in Calgary/Kanada ihren ersten Weltcup-Erfolg eingefahren und den Siegeszug der deutschen Rodlerinnen fortgesetzt. Die 22-Jährige setzte sich nach drei zweiten Plätzen in Folge erstmals gegen Olympiasiegerin Natalie Geisenberger (Miesbach/+0,104 Sekunden) durch, die im bisherigen Saisonverlauf noch ungeschlagen gewesen war. Platz drei ging an die Kanadierin Kimberley McRae.

Geisenberger vor Taubitz im Weltcup

Die beiden übrigen Athletinnen aus dem deutschen Quartett büßten bereits im ersten Durchgang alle Chancen ein. Weltmeisterin Tatjana Hüfner (Blankenburg) und die Olympia-Zweite Dajana Eitberger (Ilmenau) patzten auf der selektiven Olympiabahn von 1988 schwer und fielen weit zurück. Hüfner reihte sich zunächst auf Rang 14 ein und wurde nach einer Aufholjagd am Ende immerhin noch Siebte. Eitberger stürzte im zweiten Lauf. Im Gesamtweltcup verteidigte Geisenberger ihre Führung und liegt mit 385 Punkten nun 30 Zähler vor Taubitz.

(ce/afp)