Juli-Wetter geht in "meteorologische Geschichtsbücher" ein