imago images / Xinhua

Jugendliche unter 15 Jahren sollen in der Türkei keine E-Scooter fahren dürfen

14.10.2020 16:34 Uhr

Die regierende AKP hat einen Gesetzesentwurf im türkischen Parlament vorgelegt, der das Fahren mit E-Scootern erst ab 15 Jahren erlauben soll.

"Nur der Fahrer wird auf dem E-Scooter stehen, kein anderer Passagier wird zugelassen", schrieb Milliyet über die Vorlage.

Die Menschen können ihre E-Scooter auf Radwegen und auch auf städtischen Straßen fahren, auf denen das Tempolimit unter 50 Kilometern liegt.

Laut den Angaben der Vorlage werden die Kommunen des Weiteren für die Einrichtung von Batterieladestationen, Gleisen und Leitungen für die E-Scooter verantwortlich sein. Im Gegenzug berechnen die Kommunen zwei Cent pro Tag für jeden gemieteten E-Scooter.

Mit der Einführung des Gesetzes müssten die Kommunen in den wichtigsten öffentlichen Verkehrsplänen Vorkehrungen für Radwege treffen. Bezirksgemeinden können Parkplätze und Parkhäuser eröffnen, betreiben und Lizenzen erteilen. Die Einnahmen aus Parkplätzen werden nicht an die Großstädte überwiesen.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.