DHA

Josef Sural von Alanyaspor verstorben

29.4.2019 9:21 Uhr, von Chris Ehrhardt

Die Spieler von Alanyaspor waren auf der Rückreise vom Spiel bei Kayserispor. Ein Minibus, in dem sich mehrere Spieler befanden, verunglückte. Aufgrund der Schwere seiner Verletzungen verstarb der Alanya-Profi Josef Sural im Alter von 28 Jahren im Krankenhaus. Sural stieß erst im Wintertransferfenster von Sparta Prag zu Alanya.

Ein Unglück erschüttert die türkische Süper Lig. Nach dem Auswärtsspiel bei Kayserispor befand sich das Team von Alanyaspor auf der Rückreise. Nach dem Auswärtsspiel am Sonntag in Kayseri hatten Sural und seine Teamkollegen Steven Caulker, Djalma Campos, Baiano, Welinton Silva, Papiss Demba Cisse und Isaac Sackey für die Heimreise einen privaten Minibus gemietet. Auf dem Weg zwischen Antalya und Alanya verunglückte der Kleinbus fünf Kilometer vor dem Stadtzentrum bei Dinek. Die sieben verletzten Spieler wurden in ein privates Krankenhaus in Alanya gebracht, wo der 28-jährige 20-malige tschechische Nationalspieler Sural trotz der Bemühungen der Ärzte seinen Verletzungen erlag.


Der Verantwortliche des Klubs, Hasan Cavusoglu, macht den Fahrern des Busses große Vorwürfe und beruft sich dabei auf Angaben der Behörden, wie in den Medien berichtet wird. Demnach war der Minibus mit zwei Fahrern bestückt, die jedoch den Angaben nach beide eingeschlafen sein sollen.

Josef Sural hatte sich gerade in Alanya etabliert und war dort auf der Suche nach Wohnraum fündig geworden. Josef Sural hinterlässt seine Lebensgefährtin und zwei Kinder, von den das jüngste Kind gerade erst vor rund zwei Monaten das Licht der Welt erblickte.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.