afp

Japanischer Kaiser Naruhito empfängt Trump

27.5.2019 7:02 Uhr

Am Montag hat der neue japanische Kaiser Naruhito Donald Trump und seine Frau Melania empfangen. Der US-Präsident ist der erste ausländische Staatsgast, der im Palast empfangen wurde.

Trump nannte es eine "große Ehre", dass der erst seit knapp einem Monat im Amt befindliche Kaiser ihn treffe. Schon im Vorfeld hatte Trump erklärt, seit mehr als 200 Jahren habe es kein derartiges Ereignis mehr in der Geschichte Japans gegeben.Gemeinsam mit seiner Ehefrau Melania hielt sich der US-Präsident am Montagmorgen 50 Minuten im Palast in Tokio auf. An dem Empfang und dem anschließenden Gespräch nahm auch Naruhitos Ehefrau Masako teil.

Der Kaiser studierte in Oxford

Die anwesenden Übersetzer hatten während des Rundgangs durch den Palast und des Gesprächs wenig zu tun - der Kaiser hat in Oxford studiert, die Kaiserin in Harvard. Am Abend werden die Trumps dann zu einem Bankett erneut im Palast erwartet. Der 59-jährige Naruhito hatte am 1. Mai nach der Abdankung seines Vaters Akihito den Chrysanthemen-Thron bestiegen. Im Oktober folgt eine große öffentliche Zeremonie mit zahlreichen Staatsgästen und einem Autokorso durch Tokio.

(be/afp)