epa/Franck Robichon

Japan plant 6-monatigen Ausnahmezustand

6.4.2020 11:43 Uhr, von Andreas Neubrand/dha

Die Regierung in Tokio prüft, ob sie Angesicht der Corona-Krise für sechs Monate den Ausnahmezustand im Land verhängen soll, wie TBS am Montag berichtet.

Aus bisher ungenannten Quellen geht hervor, dass vor allem Tokio sowie mehrere Nachbarprovinzen und die Stadt Osaka gemeint sein sollen. Dort wütet das Virus bisher am stärksten. Ministerpräsident Shinzo Abe will die Entscheidung am Dienstag bekannt geben, wie mehrere japanische Medien berichten.

Japan will in zwei Phasen die Wirtschaft retten

Japans Covid-19-Finanzierung erfolgt in zwei Phasen. In der ersten Phase sollen vor allem die Themen Arbeitslosigkeit und Konkurse angegangen werden. In der zweiten Phase soll die Rezession, die durch Covid-19 entstanden ist, bekämpft werden.

Erst vor kurzem erklärte der japanische Wirtschaftsminister Yasutoshi Nishimura, dass das Land für ein "gewaltiges Wirtschaftsprogramm" bereit ist. Damit sollen die Auswirkungen der Krise bekämpft werden.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.