dpa

Jürgen Klopp unterstützt Sportprojekt in Afrika

22.7.2019 17:41 Uhr

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp setzt sich als Deutscher Fußball Botschafter 2019 für die Unterstützung eines gemeinnützigen Sportprojektes in Südafrika ein.

In Abwesenheit des FC-Liverpool-Coaches wurde es in der Hauptstadt Pretoria vom deutschen Fußball-Trainer Horst Kriete und dem Gründer des Vereins Deutscher Fußball Botschafter, Roland Bischof, vorgestellt.

Der Verein unterstützt soziale Sportprojekte in der ganzen Welt und zeichnet deutsche Trainer und Spieler aus, die im Ausland zu einem positiven Image Deutschlands beitragen. Klopp hatte sich anlässlich seiner eigenen Ehrung als Schirmherr für ein Projekt in dem bei Kapstadt gelegenen Küstenort Hout Bay entschieden, den er selbst Ende 2017 besucht hatte. Es versucht, Kinder aus verschiedenen Gesellschaftsschichten über den Fußball zusammenzuführen und ihnen dabei ethische Werte und Standards zu vermitteln.

Beim zweiten vorgestellten Projekt handelt es sich um ein ethisches Richtlinienprogramm, das Südafrikas Fußballverband SAFA zur Ehrung des Fußball-Botschafters 2017, Horst Kriete, aufgelegt hat. Es gilt als besondere Würdigung von Krietes Aufbauleistung in dem Kap-Staat.

(gi/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.