IMAGO / Depo Photos

Izmir: Zwillingsbeben erschüttern die Westküste der Türkei

7.2.2021 9:00 Uhr

Laut türkischen Behördenangaben ereigneten sich zwei Erdbeben vor der Küste der Ägäis am 6. Februar.

Die Katastrophen- und Notfallmanagementbehörde (AFAD) teilte auf ihrer Website mit, dass um 19:09 Uhr ein Beben der Stärke 4,1 vor dem Bezirk Karaburun in Izmir, der drittgrößten Stadt des Landes, registriert wurde. Das Beben habe sich hierbei im Rahmen von 7,08 Kilometern ereignet.

Stunden nach dem ersten Beben sei ein weiteres der Stärke 4,0 vor Karaburun um 21.22 Uhr aufgetreten. Informationen über Verletzte und Schäden sind derzeit noch unbekannt.

Die Türkei gehört zu den seismisch aktivsten Zonen der Welt. Im vergangenen Oktober wurde Izmir von einem starken Erdbeben der Stärke 6,6 heimgesucht, bei dem mindestens 116 Menschen getötet und mehr als 1.000 weitere verletzt wurden.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.