Symbolbild: imago images / agefotostock

Izmir: Fake-Anbieter für deutsche Visa aufgeflogen

26.11.2020 10:42 Uhr

Im Rahmen der weltweiten Corona-Pandemie hat Deutschland die Visa-Vergabe für türkische Staatsbürger zu touristischen Zwecken derzeit ausgesetzt. Für andere Zwecke ist die Visavergabe ebenfalls stark eingeschränkt. Das machten sich anscheinend Betrüger in Izmir zunutze und eröffneten ein "Visa-Antragsbüro für Deutschland". Von der deutschen Vertretung in Izmir kommt nun die Warnung: "Visaanträge können nur über das IDATA-System gestellt werden." Das Angebot sei illegal und niemand solle Geld dafür ausgeben.

Die deutsche Vizekonsulin von Izmir, Regina von Ahn, erklärte der Tageszeitung Sözcu auf Nachfrage: "Die IDATA-Büros sind die einzige und offizielle Vergabestelle für Visa." Auf Nachfrage hätte die Betreiber des Fake-Büros erklärt: "Wir sind nur behilflich. Wir geben Beratungsdienste und verfolgen die Prozesse". Verdächtig allerdings, dass niemand tatsächlich dadurch ein Visum erhalten hat und es auch sonst keinerlei Informationen zu den angeblichen Prozessen gegeben hätte.

Wer also als türkischer Staatsbürger ein Visum für Deutschland beantragen möchte, sollte dies nur und ausschließlich über die Seite IDATA, der offiziellen Aufnahmestelle für Visaanträge nach Deutschland und Italien in der Türkei, machen.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.