imago images / Independent Photo Agency Int.

Italien: Venedig sagt wegen Coronavirus Karneval ab

23.2.2020 13:13 Uhr

Der Coronavirus breitet sich in Norditalien weiter aus. Mittlerweile gibt es mehr als 100 Infektionen. In Venedig wurde aus Sorge vor einer Ausbreitung der Karneval abgesagt.

Das teilte der Präsident der Region Venetien, Luca Zaia, am Sonntag mit.

"Verschärfte" Grenzkontrollen gefordert

In Italien ist die Zahl der Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus auf mehr als hundert gestiegen. Allein in der norditalienischen Region Lombardei seien 89 Menschen infiziert, sagte Regionalpräsident Attilio Fontanaam Sonntag dem Fernsehsender SkyTG24. Er forderte "verschärfte Kontrollen" an den Grenzen. Am Samstag hatte die Zahl der Infektionen in Italien noch bei 79 gelegen, zwei Menschen starben nach Behördenangaben an der von dem Virus ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19.

Elf Städte in Italien werden isoliert

Aus Furcht vor einer weiteren Ausbreitung des Virus hatte die italienische Regierung am Samstag die Isolation von elf Städten angeordnet. Die als Epidemiezentren geltenden Gebiete dürften von ihren Bewohnern nicht verlassen und von Auswärtigen nicht betreten werden, sagte Italiens Ministerpräsident Giuseppe Conte. Die Menschen könnten sich nur mit "besonderen Ausnahmeregelungen" bewegen.

Conte verfügte zudem die Schließung von Unternehmen und Schulen sowie die Absage von öffentlichen Veranstaltungen wie Karnevalsfeiern und Sportwettbewerben. Die Behörden sagten drei für Sonntag geplante Spiele der ersten Fußballliga ab; sie sollen nachgeholt werden. Betroffen ist auch ein Spiel des Spitzenclubs Inter Mailand, der noch um die Meisterschaft kämpft.

(be/afp/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.