Hürriyet

Istanbuls Bürgermeister Imamoglu ruft zu sparsamen Wasserverbrauch auf

6.12.2020 18:14 Uhr

Die Stadtverwaltung von Istanbul hat die Bewohner aufgefordert, Wasser effizienter zu nutzen. Grund dafür seien die Pegelstände in den Staudämmen rund um die Bosporusmetropole, die auf fast die Hälfte der Menge im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesunken sind.

Der Istanbuler Bürgermeister Ekrem Imamoglu hat in den Sozialen Medien unter „#birliktebasaracagiz“ (Wir werden gemeinsam Erfolg haben) bereits eine Kampagne für einen sparsamen Wasserverbrauch gestartet. Darin empfahl er den Bewohnern, den Wasserhahn beim Zähneputzen oder Rasieren nicht unnötig laufen zu lassen. Zudem sagte er, dass nach einer Toilettenbenutzung eine halbe Spülung oft schon ausreichen würde. "50 Tropfen Wasser pro Minute bedeuteten 750 Liter Wasser pro Monat", schrieb Imamoglu.

Kein akuter Wassermangel

Sorgen wegen eines akuten Wassermangels müssen sich die Istanbuler aber offenbar nicht machen. Das Ministerium für Land- und Forstwirtschaft erklärte, Istanbul habe noch genug Wasser für zweieinhalb Monate, auch wenn kein Regen in Aussicht stehe.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.