dha

Istanbul: Zugang zur berühmten Istiklal Caddesi wird eingeschränkt

2.12.2020 15:29 Uhr

Im Rahmen der Maßnahmen im Kampf gegen die Verbreitung des Coronavirus hat der Hygienerat des Stadtteils Beyoglu in Istanbul Beschränkungen beim Zugang auf die wohl berühmteste Fußgängerzone der Stadt, der Istiklal Caddesi in Taksim, verhängt.

Ab Donnerstag, dem 3. Dezember, dürfen sich auf der knapp einen Kilometer langen Fußgängerzone nicht mehr als 7000 Personen aufhalten. Die Istiklal Caddesi ist mit ihren Geschäften und Restaurants nicht nur bei Einheimischen beliebt, sondern auch eine der wichtigsten Touristenattraktionen von Istanbul.

Sperren bei zu vielen Besuchern

Die neue Regelung wird sowohl durch Beamte des Ordnungsamtes als auch durch Drohnen überwacht werden, um sicherzustellen, dass sich nicht mehr als eine Person pro drei Quadratmeter aufhält. Wollen zu viele Menschen gleichzeitig auf die Istiklal Caddesi, wird der Zugang nur kontrolliert erlaubt werden.

Um die Mindestabstände einhalten zu können, gelten ab sofort die Gleise als "Grenze" – auf der einen Seite gehen die Besucher Richtung Taksim Platz, auf der anderen Seite Richtung Tünel.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.