Hürriyet

Istanbul: ​Wasserpegel der Staudämme sinkt auf 35,7 Prozent

6.10.2020 19:04 Uhr

Istanbul hat im Herbst nach dem trockenen Sommer noch nicht den heißerwarteten Niederschlag erlebt. Die Wasserpegel der Staudämme, die die Stadt mit Wasser versorgen, sanken auf 35,72. So lauten die Angaben der Istanbuler Wasser- und Abwasserverwaltung (İSKİ).

Der Damm mit der höchsten Auslastung war der Darlik-Damm mit 67,09 Prozent, während die niedrigste Auslastung in Kazandere mit 4,53 Prozent gemessen wurde. Die Wasserpegel anderer Staudämme zeigten 24,85 Prozent in Istrancalar, 37,42 Prozent in Terkos, 9,77 Prozent in Sazlidere, 21,22 Prozent in Alibeyköy, 18,32 Prozent in Büyükcekmece und 52,74 Prozent in Ömerli, 30,67 Prozent in Elmali und 8,19 Prozent in Pabucdere an.

Dämme und Teiche, die Istanbul mit Wasser versorgen, haben ein maximales Akkumulationsvolumen von etwa 869 Millionen Kubikmeter, während die verfügbare Wassermenge bei 310 Millionen Kubikmetern liegt. Die Wassermenge, die gestern an die Stadt geliefert wurde, betrug etwa 3,1 Millionen Kubikmeter.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.