DHA

Istanbul: Militärhubschrauber stürzt in Wohnviertel

11.2.2019 18:50 Uhr

In Istanbul sind vier Soldaten bei dem Absturz eines Militärhubschraubers getötet worden. Der Hubschrauber sei aus noch ungeklärten Gründen in einem Wohngebiet im Bezirk Cekmeköy abgestürzt.

Das Viertel liegt auf der asiatischen Seite der Stadt. Der Helikopter stürzte in einem Wohngebit auf einen menschenleeren Spielplatz, wie der Sender CNN Türk berichtete. Auf Bildern war das Wrack des Hubschraubers zu sehen.

Gescheiterte Notlandung

Der Pilot wollte nach Angaben des Gouverneurs notlanden. Dies sei jedoch gescheitert. Auf Bildern war das Wrack des Hubschraubers zu sehen. Die Feuerwehr versuchte, einen Brand zu löschen. Ein Reporter des Senders CNN Türk sagte, noch sei unklar, ob noch Besatzung an Bord sei.

Yerlikaya hatte kurz nach dem Absturz auf Twitter mitgeteilt, vier Soldaten seien verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert worden. Der Pilot wollte demnach notlanden. Das sei jedoch gescheitert. Die Unfallursache werde untersucht.

<sub></sub><sup></sup><del></del>

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.