dpa

Istanbul - Mehrstöckiges Haus eingestürzt

6.2.2019 20:46 Uhr

Mehrere Menschen wurden heute beim Einsturz eines mehrstöckigen Wohnhauses in Istanbul verletzt. Ob es Todesopfer gibt, ist bislang noch unklar. Die Rettungsarbeiten laufen.

Der Sender CNN Türk berichtete, ein Mensch sei bisher gerettet worden. In dem Haus seien 43 Bewohner registriert gewesen. Wie viele zum Zeitpunkt des Einsturzes daheim waren, ist noch unklar.

Zur Anzahl der Stockwerke des Wohnhauses gab es am frühen Abend (Ortszeit) noch widersprüchliche Angaben. Die Nachrichtenagentur DHA sprach von sechs Stockwerken, CNN Türk von sieben plus Keller, zeitweise war auch von acht Etagen die Rede.

Was ist die Ursache?

Der Gouverneur der Provinz Istanbul, Ali Yerlikaya, sagte vor Fernsehkameras, drei Stockwerke seien illegal erbaut worden. Im Haus habe sich auch ein "Textil-Atelier" befunden, das keine Genehmigung für den Betrieb dort gehabt habe. Mehr wisse er noch nicht - er bitte um Geduld und Gebete. Er mahnte außerdem Ruhe am Unfallort an, damit Retter Hilferufe von Verschütteten hören könnten.

Fernsehbilder zeigten, wie Dutzende Helfer auf dem riesigen Schutthaufen herumkletterten. Das Haus im Stadtteil Kartal auf der asiatischen Seite der türkischen Metropole war am Nachmittag in sich zusammengefallen. Was den Einsturz ausgelöst hatte, blieb zunächst unklar.

(sis/dpa)