imago images / INA Photo Agency

Istanbul-Konvention: 33 Frauen bei Demonstration festgenommen

14.8.2020 12:37 Uhr

Bei einer Demonstration für die Einhaltung der Istanbul-Konvention, einem völkerrechtlichen Vertrag zur Bekämpfung der Gewalt gegen Frauen, sind 33 Demonstrantinnen in Ankara festgenommen worden.

Etwa 70 Aktivistinnen verschiedener Frauenrechtsgruppen hatten sich im Cankara-Viertel der Hauptstadt versammelt und lautstark demonstriert. Wie es heißt, sollen einige Frauen versucht haben, mit Gewalt ins Zentrum Ankaras vorzudringen. Daraufhin schritt die Polizei ein.

Wieder alle verhafteten Frauen frei

"Etwa 33 Personen wurden festgenommen, weil sie die Aufforderungen missachteten und Widerstand gegen die Polizei leisteten", erklärte die örtliche Sicherheitsbehörde in einer Erklärung. Mittlerweile sind alle festgenommen Frauen wieder auf freiem Fuß.

Die Türkei hat die Istanbul-Konvention 2011 wie viele andere Staaten auch unterschrieben. Die Regierung um Präsident Recep Tayyip Erdogan denkt aber derzeit darüber nach, aus dem Vertrag wieder auszutreten.

(bl)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.