imago images / CoverSpot

Istanbul ist nicht radfahrfreundlich

6.6.2019 19:51 Uhr

Istanbul belegte in einem globalen Ranking der weltweit besten Städte für Fahrradfahrer nur den den 74. Platz von 90 Plätzen. In das Ranking hat es auch keine weitere Stadt der Türkei geschafft, was den Rückschluss zulässt, dass die Türkei insgesamt recht radfahrunfreundlich gestaltet ist.

Die betreffenden Daten wurden von der deutschen Versicherungsgesellschaft Coya zusammengestellt und veröffentlicht. Coya ist ein digitaler Versicherungs-Startupper, der den Versicherungssektor revolutionieren will und das auch in einigen Bereichen bereits getan hat. Die Erhebungen von inkludiert eine Reihe von Messwerten, die von Todesfällen bis hin zum Teilen von Fahrrädern reichen. Die Studie besagt, dass nur 0,5 Prozent der Einwohner Istanbuls im Alltag Fahrräder benutzen, verglichen mit 51 Prozent der Bürger im niederländischen Utrecht, die ganz oben auf der Liste zu finden sind. Was die reine Nutzung von Fahrrädern angeht, befindet sich Istanbul auf dem 85. Platz.

Niederlande, Deutschland und Belgien erwartungsgemäß vorne

Die Studie gibt einen Einblick in die Städte auf der ganzen Welt, die auf eine bessere Zukunft im Radverkehr hinarbeiten und in die Städte, die hinterherhinken. Für die Studie wurden 90 Städte ausgewählt, darunter Städte, die traditionell mit dem Radfahren in Verbindung gebracht werden, wie Kopenhagen und Amsterdam sowie weniger bekannte Städte, die Verbesserungen anstreben. Jeder von ihnen erhielt eine Bewertung basierend auf 12 verschiedenen Kriterien, die alles von Kriminalität, Sicherheit, Investition und Infrastruktur bis hin zu Wetter, Mietverfügbarkeit und Veranstaltungen im Zusammenhang mit dem Radfahren abdeckten. Die Punktzahl wird mit 0 bis 100 bewertet, wobei 1 für das Schlechteste und 100 für das Beste steht. Je höher die Punktzahl, desto besser.

Es ist keine Überraschung, dass Utrecht ganz oben auf der Liste steht, wenn man bedenkt, dass die Niederlande als Radnation bekannt sind. Zweiter der Liste ist die deutsche Universitätsstadt Münster und an dritter Stelle liegt die belgische Stadt Antwerpen.

(Hürriyet.de)