imago/ITAR-TASS

Istanbul-Hasköy: Mysteriöser Gönner verteilt Umschläge voller Geld

7.3.2019 17:29 Uhr

Seit einiger Zeit verteilt eine Gruppe von Männern Geldumschläge mit tausenden Liras an arme Familien im Istanbuler Viertel Hasköy. Das gehört zu den ärmeren Gegenden Istanbuls und liegt am nördlichen Ende des Goldenen Horns. Wer hinter den Geldumschlägen steckt, ist nicht bekannt.

Ein Bewohner von Hasköy sagte der Demirören Nachrichtenagentur: "Ich weiß nicht, wer dahintersteckt, aber dank ihm sind zahlreiche Familien mit Glück gesegnet. Die Welt braucht mehr Menschen wie ihn."

Die Einwohner haben ihrem geheimen Gönner den Namen "Hizir" ("Gottgesandt") verliehen. In den Umschlägen befänden sich jeweils mindestens 1.000 Lira (ca. 160 Euro).

"Mindestens 20 Familien haben einen Umschlag erhalten, aber wir sind sicher, dass dies nicht die Einzigen waren", sagt ein Einwohner namens Yasar Bilgin.

Gönner kennt die Familien

Laut einem Bewohner bestimme der Gönner die Haushalte, die einen Umschlag erhalten. Je nach "Verarmungsgrad" auch mal bis zu drei Stück. Ein Einwohner hat die Männer mit den Umschlägen gefragt, woher das Geld käme. Als Antwort bekam er nur ein geheimnisvolles "Der Name des 'Chefs' kann nicht verraten werden" zu hören. Er glaubt, dass es sich bei dem Gönner um einen ehemaligen Einwohner Hasköys handelt, der zu geschäftlichem Erfolg gelangt ist.

"Es gab einige Haushalte, die übersprungen wurden, aber viele Familien haben diese Umschläge erhalten. Ich denke, dass der Wohltäter ein alter Bewohner der Nachbarschaft ist, der seine Wurzeln nicht vergessen hat, als er reicher wurde. Ansonsten wäre es ihm nicht möglich, die Bedürftigen zu kennen."

(be/Hürriyet Daily News)