imago images / Depo Photos

Istanbul: Gouverneursamt verbietet Frauen-Demos in Taksim

8.3.2020 12:31 Uhr

Der 8. März ist der Internationale Frauentag. Traditionell finden dazu in vielen Städten Demonstrationen statt. Wie allerdings das Istanbuler Gouverneursamt am Sonntagmittag in einer schriftlichen Mitteilung verkündete, seien Zusammenkünfte im Istanbuler Stadtviertel Taksim und im besonderen auf der Einkaufsstraße Istiklal Caddesi – traditionell einer der Hauptorte für Zusammenkünfte – am Sonntagabend verboten.

Unter anderem steht in der Erklärung: "Wir gratulieren allen Frauen zum Weltfrauentag am 8. März. In Ehren dieses bedeutenden und schönen Tages haben wir sämtliche durch soziale Verbände und Vereine beantragten Veranstaltungen in Istanbul am 7. – 8. März genehmigt. Allerdings rufen einige Privatpersonen und zivile Verbände zu Demonstrationen am Sonntagabend, 19.00 Uhr auf dem Taksimplatz und der Istiklal Caddesi auf. Diese Veranstaltung ist im Rahmen des Gesetzes 2911 verboten. Sämtliche Wege, die zu diesen Plätzen führen, werden gesperrt."

Schon in den letzten Jahren widersetzten sich die Frauen Demonstrationsverboten in Taksim am Internationalen Weltfrauentag. In einigen Fällen griff die Polizei mit Tränengas und Gummigeschossen ein, um die Demonstrantinnen zu zerstreuen.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.