dha

Istanbul: Gesundheitsminister warnt, doch die Straßen sind voll

3.11.2020 16:20 Uhr

Der türkische Gesundheitsminister Dr. Fahrettin Koca hat die Einwohner Istanbuls erneut dazu aufgefordert, die Provinz nicht zu verlassen, und daran erinnert, dass die größte Stadt des Landes 40 Prozent aller COVID-19-Fälle in der Nation ausmacht. Währenddessen sind die Istiklal Straße, Taksim und andere Hotspots immer noch gut besucht.

"Wenn Sie in Istanbul sind, verlassen Sie die Stadt nicht. Sie könnten ein Spreader ohne Symptome sein, Sie könnten ein unentdeckter Kontakt sein. Wenn es nicht notwendig ist, verschieben Sie Ihre Reise", schrieb Gesundheitsminister Koca auf Twitter. "Vierzig Prozent aller Fälle in der Türkei sind in Ihrer Stadt", sagte Koca vor den Einwohnern Istanbuls.

Auf Verwandtenbesuche verzichten

Der Minister riet den Menschen auch, ihre aus ihren Heimatorten und Sommerhäusern nach Istanbul zurückgekehrten älteren Verwandten nicht zu besuchen, und sagte, dass der persönliche Kontakt gefährlich sein könne.

Doch die Istanbuler scheinen momentan noch lieber die milden Temperaturen im November zu genießen und lassen sich nicht von Mahnungen beeindrucken zu lassen. Sieht man sich die Bilder aus Taksim und Co. an, sieht man mehr Menschen ohne, als mit Maske.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.