dha

Istanbul: Explosion in Textilatelier - Ein Toter, zehn Verletzte

27.6.2020 8:42 Uhr

In den frühen Morgenstunden des Samstags kam es im Stadtteil Bahcelievler in Istanbul zu einer Explosion im Kellergeschoss einer Textilfabrik. Dabei wurden zehn Menschen verletzt, eine Person wurde getötet.


Die Feuerwehr war schnell vor Ort (Bild: dha)

Wie das Istanbuler Gouverneursbüro am Samstagmorgen mitteilte, sei die Explosion durch eine Gasleitung verursacht worden. Feuerwehr, Krankenwagen und die Polizei sei in großer Anzahl vor Ort. Das durch die Explosion entstandene Feuer sei durch die Feuerwehr gelöscht worden. Zehn Personen, die aus den oberen Geschossenen des Hauses flüchteten, konnten gerettet und in die umliegenden Krankenhäuser gebracht werden. Eine Person mit ausländischen Wurzeln sei bei der Explosion ums Leben gekommen.

Am frühen Morgen konnte das Feuer gelöscht werden (Bild: dha)

"Wir dachten, es wäre ein Erdbeben"

Anwohner berichten, dass sie durch die Explosion geweckt worden seien und befürchteten, dass es sich dabei um ein Erdbeben gehandelt haben könnte. Viele von ihnen liefen auf die Straße, um zu sehen, dass das Nachbarhaus in Flammen stand. Die Feuerwehr habe die Verletzten teils geschultert, um sie schnell aus der Gefahrenzone zu bringen.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.