Hürriyet

Istanbul: 388 Meter hoher Kücük-Camlica-Fernsehturm sendet zum ersten Mal

16.9.2020 19:18 Uhr

Auf dem Camlica-Hügel auf der asiatischen Seite Istanbuls sollen in dieser Woche 28 alte Antennen, die Verschmutzungen verursacht haben, abgebaut werden. Anstelle der Antennen soll der noch 369 Meter hohe „Kücük Camlica“-Turm den Rundfunkdienst übernehmen.

Für die Inbetriebnahme des Turms arbeiteten etwa 300 Arbeiter und Ingenieure Tag und Nacht. Testsendungen werden bereits seit März im Turm durchgeführt. Alle Funkgeräte haben die letzten Tests erfolgreich bestanden, sodass der Turm nun in dieser Woche mit den ersten Ausstrahlungen begann.

Adil Karaismailoglu, türkischer Minister für Verkehr und Infrastruktur, gab bekannt, dass der Rundfunkturm bis Ende des Jahres komplett in Betrieb genommen wird. Der große Turm soll hierbei Rundfunkdienste für Fernsehkanäle, Radios und Einzelpersonen aus einem Zentrum bereitstellen.

Camlica-Turm soll auch Touristen anziehen

Der Turm mit Blick auf den Istanbuler Bosporus soll des Weiteren auch zu einem neuen Attraktions- und Tourismuszentrum der Metropole werden. Soziale Bereiche wie Restaurants und Aussichtsterrassen im Radio- und Fernsehturm sollen allerdings erst später eröffnen.

Das Turmprojekt wurde mit dem Bau der Großen Camlica-Moschee im März 2016 gestartet. Die Höhe des Turms soll nach Abschluss des Baus 388 Meter betragen sowie 53 Stockwerke besitzen.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.