afp

Israelische Armee erschießt zwei palästinensische Jugendliche

6.9.2019 21:33 Uhr

Bei Ausschreitungen an der Grenze des Gazastreifens wurden am Freitag ein 14- und ein 17-jähriger Palästinenser von der israelischen Armee erschossen, teilte das Gesundheitsministerium in Gaza mit.

Die israelische Armee wollte sich zunächst nicht zu den Todesumständen äußern. Sie teilte mit, "6200 Aufrührer und Demonstranten" hätten sich an verschiedenen Punkten an der Grenze versammelt und Brandbomben und Sprengsätze geworfen. An der Grenze zwischen dem von der radikalislamischen Hamas kontrollierten Gazastreifen und Israel protestieren seit März 2018 jede Woche Palästinenser gegen die israelische Blockade des Küstenstreifens. Die Demonstrationen münden häufig in Zusammenstößen mit israelischen Soldaten. Seither wurden mindestens 308 Palästinenser getötet, die meisten während solcher Proteste und Zusammenstöße.

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.