epa/Jack Guez Pool

Israel: Zweiten Tunnel der Hisbollah gefunden

6.12.2018 17:49 Uhr

Im israelisch-libanesischen Grenzgebiet hat die Israelische Armme einen zweiten "grenzquerenden" Angriffstunnel der libanesischen Schiitenmiliz Hisbollah gefunden. Israel habe die UN-Mission Unifil im Libanon gebeten, bei der Zerstörung des Tunnels zu helfen, teilte Armeesprecher Jonathan Conricus am Donnerstag mit.

Hisbollah habe durch diesen und weitere Tunnel Elitekämpfer in den Norden Israels bringen wollen, um Zivilisten und Soldaten gefangenzunehmen.

Israel hatte am Dienstag nach eigenen Angaben einen ersten Hisbollah-Tunnel gefunden, kurz nachdem die Armee einen Spezialeinsatz im Grenzgebiet zum Libanon begonnen hatte. Der Tunnel werde unbrauchbar gemacht, hieß es. Die Armee habe Kenntnis von mehreren Tunneln im Grenzgebiet. Israel hat in der Vergangenheit mehrfach Tunnel der radikalislamischen Hamas aus dem Gazastreifen nach Israel zerstört.

Zuletzt war es 2006 zu einem rund einmonatigen Krieg zwischen Israel und der Hisbollah gekommen, den die Schiitenmiliz als Sieg feierte. Auf libanesischer Seite wurden mehr als 1200 Menschen getötet, auf der israelischen mehr als 160 Soldaten und Zivilisten. Offiziell befinden sich Israel und der benachbarte Libanon weiter im Krieg.

(an/dpa)