dha

Iranische Abgeordnete stirbt an Coronavirus-Infektion

7.3.2020 19:47 Uhr

Die iranische Abgeordnete Fatma Rehber ist an einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus gestorben.

Rehber starb in der Intensivstation eines Krankenhauses in der iranischen Hauptstadt Teheran, wie Behörden am Samstag verkündeten. Mittlerweile sollen sich 23 iranische Abgeordnete mit der Krankheit Covid-19 angesteckt haben.

Fatma Rehber war erst im letzten Monat bei den Wahlen im Iran zum vierten Mal ins Parlament gewählt worden.

Über 100 Todesfälle im Iran

Der Iran ist eines der am stärksten mit dem Coronavirus betroffenen Länder. Bis Freitag wurden über 3500 Fälle festgestellt, über 100 Menschen starben. Das bisher wohl prominenteste Opfer ist der ehemalige Berater des iranischen Außenministers Mohammed Dschawad Sarif, Hussein Scheicholeslam.

Die Türkei hat bereits vor zwei Wochen die Grenzübergänge in den Iran geschlossen und an den Grenzübergängen Feldkrankenhäuser für türkische Rückkehrer eingerichtet.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.