epa/Abedin Taherkenareh

Iran: Zwei neue Satelltiten im Orbit

14.1.2019 18:28 Uhr

In den "kommenden Tagen" will der Iran zwei Satelliten in den Orbit schicken. Damit will er den Zustand von Land und Umwelt sammeln.

"In den kommenden Tagen werden wir zwei Satelliten in den Weltraum schicken", sagte Präsident Hassan Ruhani am Montag in der Provinz Golestan laut dem Staatsfernsehen. "Der Satellit Pajam und seine Trägerrakete wurden beide in unserem Land von der Jugend dieser Nation produziert."

Pajam und Dusti

Kommunikationsminister Mohammed Dschawad Asari-Dschahromi hatte vergangene Woche erklärt, dass die beiden Satelliten namens Pajam und Dusti erfolgreich getestet worden seien. Demnach soll Pajam in 600 Kilometer Höhe um die Erde kreisen, um Informationen über die Umwelt zu sammeln. Dusti solle in einer Höhe von 250 Kilometern um die Erde kreisen und für die Landwirtschaft relevante Daten sammeln.

Die USA forderten den Iran Anfang Januar auf, auf den Abschuss der Raketen zu verzichten, da dies eine "Provokation" wäre. US-Außenminister Mike Pompeo wertete die Pläne als Verstoß gegen die UN-Sicherheitsratsresolution 2231, die dem Iran jeden Einsatz von ballistischen Raketen verbietet, die für Atomsprengköpfe verwendet werden können. Washington kritisiert seit langem das iranische Raketenprogramm und fordert seine Aufgabe.

(an/afp)