Symbolbild: imago images/UPI Photos

Iran verhaftet drei Australier

17.9.2019 23:03 Uhr

Im Iran wurden drei Australier verhaftet. Das wurde nun von iranischer Seite bestätigt. «Zwei von ihnen wurden wegen unerlaubten Fotografierens von militärischen Anlagen mit einer Drohne verhaftet und eine weitere wegen Spionage für ein Drittland», sagte Justizsprecher Gholamhussein Ismaeli am Dienstag.

Alle drei seien im Gefängnis und warten auf ihr Gerichtsverfahren, so der Sprecher laut Nachrichtenagentur Isna. Weitere Auskünfte wollte er zu dem Fall nicht geben.

Seit einem Jahr in Haft

Nach australischen Medienberichten werden die drei im Iran bereits seit mehreren Monaten festgehalten. Dem Fernsehsender ABC zufolge ist eine Universitätsdozentin, die auch die britische Staatsbürgerschaft besitzt, seit fast einem Jahr im Gefängnis. Nach Informationen der britischen Tageszeitung «The Times» wurde sie zu zehn Jahren Haft verurteilt. Was genau ihr vorgeworfen wird, ist unklar. Die beiden anderen - eine weitere Frau mit britischem und australischem Pass sowie ihr australischer Freund - sollen festgenommen worden sein, weil sie sich in einem militärischen Sperrbezirk aufhielten.

Die beiden Frauen sollen im berüchtigten Ewin-Gefängnis von Teheran sein. Wo der Mann inhaftiert ist, blieb offen. Meist lauten die Vorwürfe in solchen Fällen auf Spionage oder Gefährdung der nationalen Sicherheit.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.