epa/Hasan Shirvani

Iran entlässt sieben Crewmitglieder aus Haft

4.9.2019 11:02 Uhr

Es kommt Bewegung in den Fall des seit Juli im Iran beschlagnahmten britischen Öltankers "Stena Impero". Der Iran habe sich bereit erklärt, 7 der 23 Besatzungsmitglieder aus humanitären Gründen freizulassen. Das gab Irans Außenamtssprecher Abbas Mussawi am Mittwoch im Nachrichtensender Khabar bekannt.

Die sieben aus Indien, Russland und Lettland stammenden Crewmitglieder seien von dem Kapitän des "Stena Impero"-Tankers ausgewählt worden, sagte der Sprecher. Über die Freisetzung des Tankers selbst äußerte sich Mussawi nicht.

Die "Stena Impero" war im Juli von den iranischen Revolutionsgarden in der Straße von Hormus festgesetzt worden. Die Meerenge liegt zwischen dem Persischen Golf und dem Golf von Oman.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.