Symbolbild: epa/Murtaja Lateef

Irak soll schnell Neuwahlen abhalten

20.12.2019 19:53 Uhr

Ali al-Sistani, der höchste schiitische Geistliche des Iraks, hat angesichts der politischen Krise im Land schnelle Neuwahlen gefordert. Der schnellste und sicherste Weg, aus der Krise zu gelangen und nicht ins Unbekannte oder Chaos zu schlittern, seien vorgezogene Wahlen, sagte Al-Sistani in einer Freitagspredigt in der Stadt Karbala.

Die Formierung einer neuen Regierung dürfe nicht verzögert werden.

Keine Einigung auf einen Nachfolger Abdel-Mahdis

Am Donnerstag war es dem irakischen Parlament nicht gelungen, sich nach dem Rücktritt von Regierungschef Adel Abdel-Mahdi auf einen designierten Nachfolger zu einigen. Erst im vergangenen Jahr hatte es im Irak Parlamentswahlen gegeben. Seit Anfang Oktober kommt es im Land zu Massenprotesten gegen die Regierung.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.