Hürriyet

Internationale Schuhmesse in Antalya hat begonnen

29.10.2020 19:45 Uhr

Die 9. internationale Schuhmesse Eskposhoes begann am 28. Oktober in der türkischen Mittelmeerstadt Antalya. An der dreitägigen Veranstaltung ehmen in diesem Jahr 100 inländische Produzenten und 1000 ausländische Käufer teil. Insbesondere Besucher aus Russland, dem Balkan und Europa zeigen großes Interesse.

Am ersten Tag der Veranstaltung wurde ein Schuhpaar ausgestellt, das von fünf Frauen handgemacht und mit Diamanten und Gold verziert wurde. Die Schuhe haben einen Wert von 104.000 türkischen Lira (ca. 10.300 Euro).

"Die Veranstaltung soll den türkischen Schuhsektor weltweit bekannt machen und das Potenzial sowie den Mehrwert der Branche steigern, indem die Handelsbeziehungen gestärkt und eine Plattform für nachhaltige Exporte geschaffen werden", sagte Erkan Demir, CEO der Messe, gegenüber der Agentur Anadolu. Er fügte hinzu, dass die Messe unter Berücksichtigung aller notwendiger Vorkehrungen gegen die aktuelle Coronavirus-Pandemie stattfinde.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.