Hürriyet

International erfolgreich: Spiele-Entwicklern gehört die Zukunft in der Türkei

24.8.2020 18:01 Uhr

Dass die Türkei über sehr kreative Köpfe verfügt, zeigt sich vor allem in der Computer-Branche. Allein in diesem Jahr gibt es schon 240 neue Start-Up-Unternehmen im Lande, die sich auf Spiele-Entwicklung konzentrieren und bereits jetzt sehr erfolgreich sind.

Dass die türkischen Software-Unternehmen auch international einen guten Ruf genießen, zeigt sich vor allem an der Übernahmen der in der Szene bekannten türkischen Firma Peak and Rollic durch das US-Unternehmen Zynga. In den vergangenen fünf Jahren sollen die türkischen Spiele-Entwickler über zwei Milliarden Euro erwirtschaftet haben - Tendenz steigend.

Traum von einem Konzern wie Apple oder Samsung

Laut Experten könnte in der Türkei mit ihren kreativen Köpfen im Lande noch viel mehr Geld umgesetzt werden, wenn ein entsprechendes Umfeld geschaffen wird. In Fachmagazinen kursieren Zahlen von bis zu 180 Milliarden Euro. Und träumen darf erlaubt sein: Das "Non plus ultra" wäre in Zukunft ein eigener, global agierender Konzern nach dem Vorbild von Apple oder Samsung. Der Wert von Apple liegt heute bei sagenhaften zwei Billionen Dollar (1,6 Billionen Euro).

Die türkische Regierung hat bereits mit der im April dieses Jahres gestarteten Kampagne "Eine Million Softwareentwickler" ihren Beitrag dazu geleistet, dass junge, begabte Computer-Spezialisten mit staatlicher Unterstützung ausgebildet werden und es so in der Branche weiter nach oben geht. Derzeit wird auch darüber nachgedacht, an den Universitäten das IT-Angebote zu erhöhen und Informatik-Studiengänge noch tiefer auf die Software-Entwicklung zu spezialisieren.

(mb)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.