imago images / Eibner Europa

Innsbruck: Hotel wegen Coronavirus gesperrt

25.2.2020 21:27 Uhr

Nach dem ersten Auftreten des neuartigen Coronavirus in Österreich haben die Behörden Medienberichten zufolge am Dienstag ein Hotel in Innsbruck gesperrt.

In dem Hotel habe eine infizierte Italienerin gearbeitet, berichtete die Nachrichtenagentur APA. Auch die Wohnung der Frau, bei der das Virus festgestellt worden war, sei betroffen.

Die Behörden prüften nun, mit wem die Frau Kontakt hatte, sagte eine Sprecherin der Tiroler Landesregierung der Nachrichtenagentur AFP. Die Sperrung des Hotels nahe der Innsbrucker Innenstadt sollte APA zufolge bis 20.00 Uhr andauern. Die Polizei hat dies aber bislang nicht bestätigt. Rund 15 Polizisten sowie Mitarbeiter der Sanitätsbehörde des Landes waren APA zufolge in dem Hotel im Einsatz. Wie viele Menschen sich zum Zeitpunkt der Sperrung im Hotel befanden, war vorerst nicht bekannt.

Zwei Coronavirus-Fälle aus Österreich

Aus Österreich wurden nach Regierungsangaben bisher zwei Coronavirus-Fälle gemeldet. Beide traten im dem Bundesland Tirol auf. Das Nachbarland Italien kämpft gegenwärtig gegen den größten Infektionsherd in Europa. Bis Dienstag wurden mehr als 280 Ansteckungen mit dem neuartigen Coronavirus registriert, sieben Infizierte starben. Die Covid-19-Krankheit war weltweit erstmals im Dezember in China aufgetreten, wo bereits mehr als 2600 Menschen starben.

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.