imago images/Andre Lenthe

Innerdeutsche Flüge verbieten

13.7.2019 19:32 Uhr

Um den Auto- und Flugverkehr zu reduzieren hat Hamburgs Umweltsenator Jens Kerstan eine Kerosin- und eine CO2-Steuer gefordert. "Wir brauchen endlich eine Kerosinsteuer, bisher wird das Fliegen ja quasi bezuschusst, weil anders als auf Benzin oder Diesel keine Steuern erhoben werden", sagte der Grünen-Politiker dem "Hamburger Abendblatt".

Die Kerosinsteuer sollte am besten europaweit angegangen werden. "Doch wir müssen auch ernsthaft schauen, was national geht. Das würde Menschen dazu bringen, auf unnötige Flüge zu verzichten." Zusätzlich sprach er sich für ein Verbot innerdeutscher Flüge aus.

"Vorher muss aber die Bahn noch deutlich besser werden." Auch solle Deutschland "schnell eine sozial gerecht gestaltete CO2-Steuer einführen", sagte Kerstan. Damit könnte eine "gute Dynamik" entwickelt werden, die CO2-Sparer belohne und Klimasünder zur Kasse bitte.

(an/dpa)