imago/Christian Thiel

Innenminister Seehofer: "Deutschland ist eines der sichersten Länder der Welt"

2.4.2019 13:58 Uhr

Bei der Vorstellung der Kriminalstatistik durch Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) wird klar: Deutschland ist so sicher wie nie. Seit Jahrzehnten sei die Zahl der Straftaten nicht so niedrig gewesen wie im letzten Jahr.

Weniger als ein Prozent der Bevölkerung in Deutschland ist nach Angaben von Bundesinnenminister Horst Seehofer schon Opfer schwerer Vergehen geworden.

"Deutschland ist eines der sichersten Länder der Welt", sagte der CSU-Politiker in Berlin bei der Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik für das vergangene Jahr.

5,56 Millionen registrierte Straftaten 2018

"Jede Straftat ist natürlich eine zu viel. Aber objektiv ist dies der niedrigste Wert seit Jahrzehnten", sagte Seehofer mit Bezug auf die 5,56 Millionen registrierten Straftaten im vergangenen Jahr. Gegenüber 2017 sank die Zahl der polizeibekannten Delikte damit um 3,6 Prozent. Unklar ist allerdings, wie viele Vergehen den Sicherheitsbehörden nicht bekannt sind.

Dieses Dunkelfeld hat das Bundeskriminalamt mit einer Befragung zum Sicherheitsgefühl und zu Erfahrungen als Opfer von Vergehen versucht. "Bürgerinnen und Bürger werden selten Opfer von Straftaten", sagte der Chef des Bundeskriminalamts Holger Münch.

(be/dpa)