imago/Arnulf Hettrich

Inflation sinkt im August auf 15,01 Prozent

3.9.2019 16:13 Uhr

Den Angaben des Türkischen Statistikamtes (TÜIK) zufolge hat sich der Verbraucherpreisindex in den letzten acht Monaten um 7,35 Prozent erhöht, der 12-monatige Mittelwert zeigt einen Jahresanstieg um 19,62 Prozent. Im Monatsvergleich zum Juli, als die Inflation bei 16,65 Prozent lag, ist die Teuerungsrate im August jedoch rückläufig und liegt bei 15,01 Prozent.

Alkohol- und Nikotinprodukte verzeichnen laut TÜIK mit 19,11 Prozent den höchsten Anstieg, diese schneiden auch im Jahresvergleich mit 41,42 Prozent sehr hoch ab. Dahingegen sind gemäß Index die Preise für Kleidung und Schuhe um 1,10 Prozent und Lebensmittel, sowie alkoholfreie Getränke um 0,77 Prozent gefallen.

Im August des vergangenen Jahres kosteten Dienstleistungen im Durchschnitt 20.98 Prozent weniger als heute, die Preise für Möbel sind seither um rund 20 Prozent gestiegen, für einen Urlaub oder ein Restaurantbesuch muss man heute 18,52 Prozent mehr Geld auf den Tisch legen. Auch Bildung gehört zu den vermehrten Hauptkosten, hier müssen 17,59 Prozent mehr Ausgaben einkalkuliert werden.

Im Vergleich zum Vormonat zahlen Verbraucher 0,16 Prozent mehr, zum Dezember des Vorjahres 6,89 Prozent, zum Vorjahresmonat 15.05 Prozent und im Jahresmittelwert sind es 18.87 Prozent mehr Ausgaben für alle Produkte ausgenommen unbehandelte Lebensmittel, Energie, Alkohol, Nikotin und Gold. Der Verbraucherpreisindex vom August 2019 beinhaltet 418 aufgeführte Produktgruppen, 43 davon blieben seit letztem Jahr preislich unverändert. 243 waren von einer Preiserhöhung betroffen, während für 132 Produktgruppen eine Reduktion zu verzeichnen war.

(Hürriyet.de)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.