Hürriyet

Inflation in der Türkei gestiegen

3.12.2020 14:20 Uhr

Die Türkei verzeichnete im November einen jährlichen Anstieg der Verbraucherpreise um 14,03 Prozent, teilte die statistische Behörde des Landes am 3. Dezember mit.

Die jährliche Inflationsrate stieg im November um 2,14 Prozentpunkte nach 11,89 Prozent im Oktober, so das türkische Amt für Statistik (TÜIK). Der Verbraucherpreisindex stieg monatlich um 2,3 Prozent. Die Inflationsrate betrug im November 2019 rund 10,56 Prozent.

Diverse Waren besonders gestiegen

Den höchsten jährlichen Preisanstieg verzeichneten diverse Waren und Dienstleistungen (29,42 Prozent), gefolgt von Lebensmitteln und alkoholfreien Getränken (21,08 Prozent) und Transport (18,67 Prozent).

Bei einer Umfrage am Dienstag prognostizierten eine Gruppe von Ökonomen, dass die monatliche Inflation von 11,89 Prozent im November auf 12,69 Prozent steigen wird. Das Inflationsziel der Regierung liegt für 2020 bei 10,5 Prozent, so steht es im neuen Wirtschaftsprogramm der Regierung.

(an)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.