imago images / blickwinkel

Inflation in der Türkei sinkt im Juni auf 15,72 Prozent

3.7.2019 12:36 Uhr

Die Verbraucherpreise in der Türkei stiegen im Juni um 15,72 Prozent, was einen Rückgang der Inflationsraten gegenüber Mai von rund drei Prozent bedeutet. Das teilte das Statistikamt der Türkei TÜIK 3. Juli mit. Im Vormonat Mai lag die Inflationsrate noch bei 18,71 Prozent. Den Daten zufolge war die Inflationsrate im Juni der niedrigste Wert seit Juni 2018, als die Inflationsrate bei 15,39 Prozent lag. Die Zahl entsprach den Markterwartungen. Eine Gruppe von Analysten sagte im Mai, dass sie eine Inflationsrate für Juni von rund 15,78 Prozent erwarten würden.

Der höchste Preisanstieg im letzten Monat wurde in der Warengruppe "Verschiedene Waren und Dienstleistungen" verzeichnet, wo der Preis im Vorjahresvergleich um 26,88 Prozent anstieg. "Einrichtungsgegenstände und Haushaltsgeräte stiegen im Preisvergleich um 22,51 Prozent, Hotels, Cafés und Restaurants um 20,84 Prozent, alkoholische Getränke und Tabakwaren um 19,24 Prozent sowie Lebensmittel und alkoholfreie Getränke um 19,20 Prozent. In diesen Hauptgruppen gab es im Jahresvergleich die höchsten Preissteigerungen im Vergleich zum Juni 2018", teilte TÜIK mit.

Inflationsziel für 2019 bei 15,9 Prozent umsetzbar

Ökonomen erwarteten auch einen leichten Anstieg der monatlichen Inflation um 0,08 Prozent. Die TÜIK-Daten zeigten, dass die Verbraucherpreise im Juni auf Monatsbasis um 0,03 Prozent gestiegen sind. "Die höchste monatliche Steigerung gab es mit 2,65 Prozent bei Hotels, Cafés und Restaurants", sagte TÜIK. Diesem Sektor folgten im selben Zeitraum verschiedene Waren und Dienstleistungen mit 1,86 Prozent Steigerung im Monatsvergleich, Bildung mit 1,50 Prozent und Gesundheits- und Einrichtungsgegenstände sowie Haushaltsgeräte mit 0,57 Prozent.

Der 12-monatige durchschnittliche Anstieg der Verbraucherpreise betrug im Juni 19,88 Prozent. Während des letzten Jahrzehnts war die jährliche Inflationsrate im März 2011 mit 3,99 Prozent am niedrigsten, während sie im Oktober 2018 mit 25,24 Prozent ihren Höhepunkt erreichte. Wie im neuen türkischen Wirtschaftsprogramm vom vergangenen September angekündigt, liegt das Inflationsziel für dieses Jahr bei 15,9 Prozent, gefolgt von 9,8 Prozent im nächsten Jahr und 6 Prozent im Jahr 2021. Laut einem im April veröffentlichten Inflationsbericht der türkischen Zentralbank dürfte die jährliche Inflationsrate zum Jahresende 2019 bei 14,6 Prozent liegen.

(Hürriyet.de)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.