HDN

Industrieminister: Türkische Investitionen trotz Covid-19 gestiegen

30.7.2020 12:49 Uhr, von Andreas Neubrand

Türkische Investitionen verliefen von Januar bis Juni trotz der Pandemie stärker als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, teilte der türkische Industrie- und Technologieminister am 28. Juli mit.

Das Land hat im Juni mit 859 die höchste Anzahl an Incentive-Zertifikaten erreicht, sagte Mustafa Varank auf Twitter.

23.445 neue Arbeitsplätze geplant

"Wir erwarten Anlageinvestitionen im Wert von 15,6 Milliarden türkischen Lira (1,91 Milliarden Euro). Damit sollen 23.445 neue Arbeitsplätze geschaffen werden, so Varank.

Rund 61 Prozent der Investitionen entfallen auf das verarbeitende Gewerbe, 20 Prozent auf Energie, 13 Prozent auf Dienstleistungen, 3 Prozent auf den Bausektor.

In der ersten Jahreshälfte stieg die Zahl der Zertifikate im Vergleich zum Vorjahr um 80 Prozent, die geplante Beschäftigung um 40 Prozent und die Anlageinvestitionen um 14 Prozent, so der Minister.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.