Symbolbild: epa/Divyakant Solanki

Indisches U-Boot von pakistanischer Marine gestoppt

5.3.2019 13:19 Uhr

Nach eigenen Angaben hat die pakistanische Marine ein indisches U-Boot an der Einfahrt in pakistanisches Gewässer gehindert. Das indische U-Boot sei gestoppt, aber nicht angegriffen worden - entsprechend der Politik der pakistanischen Regierung zur "Aufrechterhaltung des Friedens", teilte ein Marinesprecher am Dienstag mit.

Es war der erste solche Zwischenfall seit 2016, als Pakistan nach eigenen Angaben ein indisches U-Boot aus pakistanischen Gewässern "gedrängt" hatte.

In der vergangenen Woche war der Konflikt zwischen den Erzrivalen Indien und Pakistan gefährlich eskaliert. Am Mittwoch setzten die beiden Atommächte im Streit um die umstrittene Kaschmir-Region ihre Luftwaffen ein. Beide Länder gaben an, Kampfflugzeuge des jeweils anderen Staates abgeschossen zu haben.

Viele offene Fragen

Zu dem Zwischenfall mit dem indischen U-Boot gab die Marine keine Einzelheiten bekannt. Unklar ist etwa, wann und wo das U-Boot gestoppt wurde. Der Sprecher ließ auch offen, ob es in pakistanischen Hoheitsgewässern bis zwölf Seemeilen vor der Küste oder in der sogenannten Ausschließlichen Wirtschaftszone bis 200 Seemeilen vor der Küste entdeckt wurde. In einem grobkörnigen Schwarz-Weiß-Video, das die Marine verbreitete, ist nur ein U-Boot-Periskop über Wasser zu erkennen.

(an/afp)