Matthias Schweighöfer beim Konzert in Erfurt. (Imago/Future Image)

In Klinik eingeliefert: Sorge um Matthias Schweighöfer

23.1.2019 8:27 Uhr, von Björn Lücker

Als Schauspieler ist er ein Star, doch auch als Musiker ist Matthias Schweighöfer immer öfter unterwegs. Derzeit ist der 37-Jährige mit seiner Band unter dem Motto "lachen, weinen, tanzen" in Deutschland auf Tournee. Gestern Abend trat er in Erfurt auf - und musste das Konzert plötzlich abbrechen. Das berichtet die "Bild".

Was war passiert? Schweighöfer spielte demnach vor rund 1000 Fans in der Messehalle, als er sich offenbar den Halswirbel einklemmte und sogar Dinge doppelt sah. Daraufhin brach Schweighöfer das Konzert ab, verließ die Bühne und kehrte auch nicht mehr zurück.

"Habe eine sch... Nachricht für euch"

Stattdessen meldete sich ein Crew-Mitglied zu Wort und erklärte den verdutzten Zuschauern: "Ich habe eine echt sch... Nachricht für euch. Es tut mir leid, aber Matthias wird nicht mehr auf die Bühne kommen. Er hat sich einen Halswirbel eingeklemmt und sieht doppelt und kann sich kaum bewegen. Wir bitten um Verständnis und weitere Infos gibt es vom Veranstalter."

Mit einem Krankenwagen wurde Schweighöfer sofort zur Untersuchung in eine Klinik eingeliefert. Über seinen genauen Gesundheitszustand gibt es noch keine Informationen. Ob Schweighöfer seine Tournee fortsetzt, ist noch unklar. Heute steht das Konzert in Zwickau auf dem Programm.