Hürriyet

Immobilienverkäufe in der Türkei um 16,3 Prozent rückläufig

17.11.2020 19:49 Uhr, von an

Die Türkei verzeichnete im Oktober 119.574 Hausverkäufe, was einem Rückgang von 16,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht, gab das statistische Amt des Landes am 16. November bekannt.

Fast 37.000 neu gebaute Hauser wurden verkauft, die anderen Häuser waren aus zweiter Hand, sagte TurkStat.

Am beliebtesten waren Häuser in Istanbul

Am beliebtesten waren Häuser in der Metropole Istanbul (22.270 Verkäufe), gefolgt von der Hauptstadt Ankara (10.624 Verkäufe) und der ägäischen Provinz Izmir (6.846 Verkäufe). In diesem Oktober stieg der Verkauf von Immobilien an Ausländer um 23,1 Prozent auf 5.258 Einheiten.

Auch bei Ausländern war Istanbul mit 2.458 Verkäufen die beliebteste Stadt, gefolgt von der Ferienstadt Antalya und der Hauptstadt Ankara. Die meisten Käufer kamen aus dem Irak (909 Immobilien), gefolgt von Iranern (849 Immobilien), Russen (400 Häuser). Auf Platz vier lagen Afghanen (225 Immobilien) und auf Platz 5 Kasachen (213 Immobilien).

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.