dpa

Im Frühjahr kommt ein neuer 3er BMW

13.12.2018 10:25 Uhr

Den Start des neuen 3ers bereitet BMW vor. Die siebte Generation des 3ers soll noch dynamischer werden. Im Frühjahr kommt das wichtigste Modell der Bayern zunächst als Limousine in den Handel und soll mindestens 37.850 Euro kosten.

Für das Geld gibt es den ein paar Zentimeter gewachsenen Viertürer als 318d mit einem 110 kW/150 PS starken Vierzylinder-Diesel, der im Mittel 4,1 Liter verbraucht und auf einen CO2-Ausstoß von 108 g/km kommt.

Neuheiten

Alternativ bieten die Bayern die siebte Generation des Bestsellers auch als 320d mit 140 kW/190 PS oder als 330d mit einem 195 kW/265 PS starken Sechszylinder an. Bei den Benzinern gibt es zum Start nur einen 2,0 Liter großen Vierzylinder, der es als 320i auf 135 KW/184 PS und als 330i auf 190 kW/258 PS bringt und genau wie der stärkste Diesel ein Spitzentempo von 250 km/h erreicht.

Der Dreier bekommt neben einer breiteren Spur, einem reduzierten Gewicht und einem niedrigeren Schwerpunkt auch ein aufwendig erweitertes Fahrwerk mit neuen Dämpfern und einem elektronisch gesteuerten Differential für die angetriebene Hinterachse.

Das Design

Während das Design außen nur evolutionär weiterentwickelt wurde und man den 3er auch künftig auf Anhieb erkennt, ist innen alles neu: Auch in der Mittelklasse setzt BMW jetzt auf digitale Instrumente und einen digitalen Assistenten mit Sprachsteuerung. Außerdem wurde das Angebot an Assistenzsystemen deutlich erweitert.

Weitere Updates

Bei der aktuellen Auswahl in der Baureihe soll es aber nicht bleiben. Sondern BMW hat bereits einen M340i und einen Plug-in-Hybriden mit über 50 Kilometern elektrischer Reichweite angekündigt. Und die Sportabteilung in Garching plant bereits einen neuen M3. Außerdem wird es den 3er auch wieder als Kombi und als Gran Turismo geben, und er wird zur Keimzelle der 4er-Familie mit Coupé, Cabrio und Gran Coupé.

(be/dpa)