IKEA

Ikea ruft Reise-Trinkbecher "Troligtvis" zurück

15.1.2020 10:53 Uhr

Das Möbelhaus Ikea ruft wegen möglicher Chemikalien-Belastung den Reise-Trinkbecher "Troligtvis" zurück. Die Becher könnnen gegen Erstattung des vollen Preises in allen Filialen zurückgegeben werden, ein Kassenbon ist nicht nötig.

Das Möbelhaus bittet Kunden, die den Becher "Troligtvis" mit der Bezeichnung "Made in India" gekauft haben, diesen nicht mehr zu verwenden. Zur Begründung hieß es in der Mitteilung: "Aktuelle Tests haben gezeigt, dass die vorgeschriebenen Grenzwerte freigesetzter Chemikalien unter Umständen überschritten werden." Es geht um Dibutylphthalat (DBP) - einen Stoff, der nach Vorgaben von Ikea nicht in Produkten mit Kontakt zu Lebensmitteln vorkommen soll. Der Becher, der seit Oktober 2019 in den IKEA Einrichtungshäusern verkauft wurde, ist mittlerweile aus dem Sortiment genommen worden.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.