dha

Idlib:Türkei und Russland kommen zu zweitem Treffen zusammen

10.2.2020 11:19 Uhr

Am Montag werden türkische und russische Delegationen zu einem zweiten Treffen in der türkischen Hauptstadt Ankara zusammenkommen, um über die Lage im nordsyrischen Grenzgebiet rund um Idlib zu diskutieren.

Wie aus diplomatischen Kreisen bekannt wurde, soll das Treffen gegen Mittag stattfinden und sich mit einer Deeskalation der Situation in Idlib befassen. Bei dem ersten Treffen am Samstag habe man bereits Schritte besprochen, wie ein politischer Lösungsprozess in Gang gesetzt werden könne, um den Frieden in dem von Krieg gebeutelten Land wiederherzustellen.

Angriff durch Assads Truppen

Während die Türkei unter anderem von dem stellvertretenden Außenmininster Sedat Önal und Mitgliedern des Verteidigungsministeriums, des Generalsstabs sowie des Geheimdienstes MIT besteht, sind für die Russen unter anderem der stellvertretende Außenminister Sergey Vershinin und der Syrien-Sonderbeauftragte Alexander Lavrentiev nach Ankara gereist.

Nachdem bei einem Angriff durch Assad-Kräfte am dritten Februar sieben türkische Soldaten getötet wurden, soll die Türkei bei Vergeltungsschlägen insgesamt mehr als 50 Ziele beschossen und 76 syrische Soldaten getötet haben.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.