imago images / ZUMA Press

Idlib-Krise: Trump bedankt sich bei Erdogan

17.2.2020 16:00 Uhr

In einem Telefonat hat sich US-Präsident Donald J. Trump bei seinem Kollegen, dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan dafür bedankt, eine "humanitäre Katastrophe" in Idlib verhindert zu haben.

Wie der stellvertretende Pressesprecher des Weißen Hauses, Judd Deere, am Sonntagabend mitteilte, habe der US-Präsident seine Bedenken ob der Gewalteskalation zum Ausdruck gebracht und sich bei Präsident Erdogan für die Bemühungen der Türkei bedankt, eine "humanitäre Katastrophe" zu verhindern. "Präsident Trump hat erneut die Position übermittelt, dass die USA sich wünschen, dass Russland seine Unterstützung für das syrische Regime unter Assad beendet und man eine politische Lösung für den Syrien-Konflikt findet.

Auch Libyen und die Notwendigkeit, fremde Einmischung in den Konflikt zu verhindern, stand auf dem Gesprächsprogramm.

(Berna Ehrhardt)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.