imago/Independent Photo Agency

Hunderte Sizilianer nach Ätna-Beben obdachlos

27.12.2018 22:03 Uhr

Durch die Beben des Vulkans Ätna sind Hunderte Sizilianer obdachlos geworden und mussten in Notunterkünften übernachten. Morgen soll in den Gebieten der Notstand ausgerufen werden.

Der Vulkan Ätna hat mit seinen Erdbeben mehr als 400 Menschen vorübergehend obdachlos gemacht. Zudem gebe es 28 Verletzte, darunter aber keine lebensbedrohlichen Fälle. Die italienische Regierung will morgen den Notstand für die betroffenen Gebiete ausrufen, erklärte Vize-Premier Luigi Di Maio. Das würde den Behörden erlauben, gewisse Vorschriften zu umgehen und schneller Hilfe zu leisten.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.