Lino Mirgeler/dpa

Hunderte nehmen Abschied von zwei getöteten Jugendlichen

2.2.2019 14:17 Uhr

Wenn man von der Sinnlosigkeit einer Tat spricht, könnte der Tod der beiden Jugendlichen von Nürnberg mehr als symbolischen Charakter haben. Die beiden Getöteten wurden unter großer Anteilnahme beigesetzt.

Mehrere Hundert Angehörige, Freunde und Weggefährten haben von den beiden Jugendlichen Abschied genommen, die an einem S-Bahnhof in Nürnberg getötet wurden.

Quelle: Lino Mirgeler/dpa

Der ökumenische Trauergottesdienst fand im mittelfränkischen Heroldsberg statt, der Heimatgemeinde der beiden 16-Jährigen. Sie waren in der Nacht vom 25. auf den 26. Januar bei einer Auseinandersetzung auf einem Nürnberger S-Bahnhof ins Gleis gestürzt, von einem Zug mitgerissen und tödlich verletzt worden. Ein Ermittlungsrichter erließ gegen zwei 17 Jahre alte Jugendliche Haftbefehle wegen zweifachen Totschlags.

(ce/dpa)